Theater 2019: Die G'schicht vom Brandner Kasper

Zum Stück

Wer kennt es nicht?  Das Spiel des Brandner Kasper mit dem Boandlkramer um das ewige Leben.

 

Mit der "G`schicht vom Brandner Kasper" in der Bühnenfassung von Andreas Kern hat die Theatergruppe des GTEV Dettendorf-Kematen einen Klassiker der bayerischen Bühnenstücke ausgewählt. 

 

Die historische Erzählung von Franz von Kobell aus dem Jahre 1871 diente mehrfach als Vorlage für diverse Theaterfassungen, darunter 1934 "Der Brandner Kaspar schaut ins Paradies" von Joseph Maria Lutz sowie 1975 "Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben" von Kurt Wilhelm für das Residenztheater München, später verfilmt für das Bayerische Fernsehen mit namhaften Volksschauspielern wie Fritz Straßner, Toni Berger und Gustl Bayrhammer. Seit 2005 inszeniert Christian Stückl das Thema am Münchner Volkstheater, 2008 folgte ein Kinofilm von Joseph Vilsmaier mit Michael "Bully" Herbig als Boandlkramer.

 

Auch Andreas Kern hat die Erzählung Kobells als Grundlage für sein Theaterstück verwendet. Seine "G´schicht vom Brandner Kasper", erschienen im stückgut Bühnen- und Musikverlag, wurde 2009 im Tegernseer Volkstheater mit großem Erfolg uraufgeführt.  Dabei sorgen neue  Spielideen, Situationskomik  und unerwartete Wendungen für eine Bereicherung des unterhaltsamen Theaterabends.

Andreas Kern stammt aus einer bekannten Volkschauspielerfamilie und war in vielen TV-Aufzeichnungen des Chiemgauer Volkstheaters zu sehen. Seit 2009 ist er Leiter des Tegernseer Volkstheaters. Neben seiner Tätigkeit als Regisseur ist er auch als Autor verschiedenster Theaterstücke für die bayerischen Bühnen bekannt.

 

Zum Inhalt:

Der Brandner Kasper genießt sein Leben zufrieden auf seiner Hütte in seinen geliebten Bergen zusammen mit seiner Findeltochter Fanny und vielen Freunden.  Er ist allen schönen Dingen des Lebens zugetan und kann trotz seines fortgeschrittenen Alters das Wildern nicht lassen, obwohl ihn der Revierjäger scharf beobachtet.

Plötzlich tritt ein ungebetener Gast in sein Leben - der Tod, der Boandlkramer, wie er in Bayern genannt wird.

Dieser hat Order von ganz oben, die er erledigen muss... doch die Sache läuft anders als geplant!

Das wiederum bringt die himmlische Buchführung durcheinander und die Verantwortlichen im Vorzimmer zum Paradies in arge Bedrängnis...