2013: Der Tod im Birnbaum

Eine philosophische Komödie von Manfred Eichhorn in vier Akten.

Zum Inhalt:

Gottfried Leitner lebt mit seiner Frau Anna und der Tochter Liesl recht bescheiden auf einem kleinen Anwesen. Als Gottfried eine kleine Holzbrücke reparieren möchte, die der Sturm beschädigt hat, entdeckt er im reißenden Bach ein Mädchen und rettet es aus den Fluten.
Zum Dank für die Rettung schenkt die Fremde ihm drei Wünsche...
Doch mit dem richtigen Wünschen - das ist gar nicht so einfach... so hat ein Gesunder tausend Wünsche - ein Kranker nur einen. Schließlich äußert Gottfried zwei Wünsche, die auch prompt in Erfüllung gehen. Die beidne Wünsche sind jeder für sich genommen eigentlich ganz bescheiden. Doch was Gottfried nicht bedenkt: Mit seinen Wünschen bringt er die Ordnung auf der Erde und im Himmel aus dem Lot.
Eine große Verwirrung entsteht auf der Weltbühne: So wundern sich der Hl. Petrus, der Hl. Antonius, Dr. Faust und Justitia im Himmel und auch die Höllenbewohner Luzifer und seine streitsüchtige Großmutter. Sie rätseln, was auf der Erde passiert sein könnte und beschließen, die Sache aufzuklären.

Der Besucherandrang war in diesem Jahr so groß, dass wir am Dienstag, 2. April, eine Zusatzvorstellung anboten und mit über 900 Gästen einen neuen Besucherrekord aufstellen konnten. Vielen Dank dafür!
Besonders freute es uns, dass wir mit Christina Engelsberger, Christoph Wurm und Samuel Nagl drei Neuzugänge auf der Bühne begrüßen durften und unser Theaternachwuchs die Aufführungen mit einem kleinen Zwischenspiel zu den unterschiedlichen Jahreszeiten zwischen dem 3. und 4. Akt bereicherte!

Unter der Anleitung von Verena Nagl und Vroni Sewald wirkten in unserer Jugendgruppe mit:
Maria Berger, Theresa Engelsberger, Lena Impler, Martin Impler, Antonia Jackl, Johanna Jackl, Anton Mayr, Stefan Ransberger, Miriam Nagl, Samuel Nagl, Ramona Schöpf, Ludwig Schöpf und Christina Weingast.
Maske...........................Inge Impler, Maria Engelsberger, Lena Hormeier
Souffleuse.....................Anni Wurm
Bühnenbau....................Peter Jackl, Hans Singer und viele Helfer
Bühnenmalerei .............alle Mitwirkenden
Technik.........................Martin WurmAnian Köllmeier
Requisite.......................
alle Mitwirkenden
Kasse............................Andreas Mayr, Franz Engelsberger
Musik............................Matthias Kink, Wolfgang Kink, Xaver Engelsberger

Regie............................Barbara Mayr
Theatergruppe Dettendorf-Kematen [-cartcount]