Berichte und Presseartikel

Bericht im Mangfall-Boten vom 23. März 2016
Bericht im Mangfall-Boten im Frühjahr 2016
Bericht im Mangfall-Boten vom 11.12.2015
Bericht im Mangfall-Boten vom 31.03.2015

Die bayerische Prohibition“, so lautet der Titel des Stücks von Peter Landstorfer, das die Theatergruppe des GTEV Edelweiß Dettendorf Kematen in diesem Jahr aufführen wird.

Am Freitag, den 27. März öffnet sich der Vorhang zur Premiere im Weingastsaal in Kematen. Weitere Aufführungen sind am Samstag, 28. März, Sonntag 29. März, Sonntag, 5. April, Dienstag 7. April und Mittwoch 8. April.

Zum Inhalt: Wir schreiben das Jahr 1910 und in einem kleinen Dorf mitten in Bayern bereiten die Bewohner alles vor für den Brandltag, an dem wie jedes Jahr gemeinsam Schnaps gebrannt wird. Doch der Brandltag gerät in Gefahr, als eine neue Verordnung des deutschen Kaisers bekannt gemacht wird... Wie sich die Dinge weiter entwickeln, können die Zuschauer bei einer der sechs Aufführungen miterleben.

Freuen Sie sich auf einen unterhaltsamen und kurzweiligen Theaterabend, bei dem der Humor sicher nicht zu kurz kommt! Außerdem wartet eine Überraschung: Bei allen Aufführungen werden einige attraktive Sachpreise verlost.

 

Die Proben haben bereits begonnen und die Theatergruppe freut sich auf viele Besucher.

Der Kartenvorverkauf für die sechs Aufführungen beginnt am Montag, den 09. März 2015. Bei der Geschäftsstelle der Sparkasse in Au, Hauptstraße, können die Platzkarten erworben oder unter Tel: 08064/9050130 reserviert werden. Weitere Infos unter www.theater-kematen.de


Bericht im Mangfall-Boten vom 23.01.2015

Eine sehr erfreuliche Überraschung erwartete Pfarrer Albert Hell und die Mitglieder der Kirchenverwaltung beim traditionellen Pfarrfrühschoppen in Dettendorf am 23. November:

 

Stellvertretend für alle Mitwirkenden und fleißigen Helfer bei den insgesamt vier Adventssingen in den vergangenen Jahren in der Dettendorfer Kirche überreichte Barbara Mayr, Leiterin der Theatergruppe Dettendorf-Kematen, zusammen mit Kassier Andreas Mayr und der Theaterjugend einen Scheck inHöhe von 4.130,00 Euro an Pfarrer Hell und die Kirchenverwaltung.

 

Die stolze Summe setzt sich zusammen aus den Spenden der Zuschauer in der Kirche und aus dem Verkaufserlös der vorweihnachtlichen Schmankerln und Getränke, die nach den Adventssingen beim gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer auf dem Kirchenplatz angeboten wurden.

 

Die überreichte Spende wird, wie bei den Veranstaltungen angekündigt, für den neuen Friedhof und seine Gestaltung verwendet - so soll ein neuer Granitbrunnen angeschafft werden und der Erwerb des Grundstückes für den erweiterten Friedhof durch die Kirchenverwaltung sichergestellt werden.

 

Wie bei der Herbstversammlung der Theatergruppe vereinbart, ist 2015 wieder ein Adventssingen mit Krippenspiel in der Dettendorfer Kirche und anschließendem gemütlichen Ausklang am Kirchplatz geplant.

  • Vergelt's Gott an alle Mitwirkenden, die unsere Adventssingen so eindrucksvoll gestaltet haben, besonders an alle, die in den vergangenen Jahren das Krippenspiel mit den Kindern einstudiert haben,

  • Vergelt's Gott an alle fleißigen Helfer, die auf dem Kirchplatz für Vorweihnachtsstimmung und für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt haben und an alle, die im Hintergrund die Organisation übernommen haben und

  • Vergelt's Gott an alle Kirchenbesucher für ihre großzügigen Spenden !


Herbstversammlung der Theatergruppe

Die Vorstandschaft der Theatergruppe lud seine Mitglieder am 25.11.2013 zur alljährlichen Mitgliederversammlung in das Dettendorf Schulhaus ein.

Begrüßen konnte Spielleiterin Barbara Mayr neben knapp 30 Mitgliedern auch die beiden neugewählten Trachtenvorstände Martin Impler und Sepp Mayr. In ihrer Jahresrückschau blickte sie auf ein ereignisreiches Jahr zurück, Höhepunkt waren dabei die sehr erfolgreichen Aufführungen von "Der Tod im Birnbaum", die durch den großen Einsatz aller Schauspieler und sonstigen Helfer erst möglich waren. Sie bedankte sich für die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten, die sie sich auf im nächsten Theaterjahr wünsche.

Die Ausführungen der Spielleiterin ergänzte Schriftführerin Gabi Schöpf: diverse Sitzungen, unser Jahresessen in Kematen, unser Ausflug nach Landshut, aber mit dem Tod von Maria Singer und Sepp Impler auch der Verlust von zwei verdienten Mitgliedern, begleiteten den Jahresverlauf.

Bereichert wurde das Jahresprogramm durch die Auftritte unserer Kinder- und Jugendgruppe bei "Der Tod im Birnbaum" als auch beim Vereinsabend unseres Trachtenvereins, wie unsere Jugendleiterin Verena Nagl berichtete. Schön wäre es, wenn sich auch im nächsten Jahr Gelegenheiten ergäben, die jungen Schauspieltalente im Vorfeld der Aufführungen oder in einem eigenen Frühschoppen fördern zu können.

Kassier Andreas Mayr ergänzte die Aktivitäten mit den zugehörigen Zahlen. Besonders zu erwähnen ist hier die Rückstellung eines größeren Betrags für das künftige Gemeinschaftshaus. Mit der Kassenprüfung durch Revisor Sepp Schweiger und der Entlastung der Vorstandschaft durch die Versammlung wurde dieser Abschnitt abgeschlossen.

Der Abschluss des Theaterjahres bildet heuer das Adventssingen am 22. Dezember 2013 in der Kirche in Dettendorf, zu dem unsere Kinder- und Jugendgruppe mit Krippenspiel und Kinderchor bereits fleißig übt. Außerdem gestalten das Programm die Bläsergruppe der Trachtenkapelle und die Dettendorfer Saitenmusi. Ausklingen wird der 4. Adventssonntag dann am Lagerfeuer mit Kaffee und Kuchen, Glühwein und Brotzeit. Zu den Aufbauarbeiten treffen sich die Theaterer am Vortag, am Sa. 21.12. um 9 Uhr am Kirchplatz.

2014 stehen mit dem Theateressen am Freitag, 3. Januar, in Kematen und den Theateraufführungen ab 11. April bereits einige Termine fest.


Theaterausflug nach Landshut und Oberviehbach

Am Samstag, 20. Juli, gingen die Theaterer mit 17 Personen auf große Fahrt: es ging nach Niederbayern zu unserem Ausflug der Theatergruppe.
Erstes Ziel war dabei Landshut: Dort kehrten wir mittags im Gasthaus Augustiner ein, bevor wir nachmittags eine Führung durch Landshut - insbesondere mit Besuch der imposanten St. Martins-Kathedrale und dem bunten Treiben der Landshuter Hochzeit in der Altstadt - erhielten. Nach einer kurzen Biergarteneinkehr direkt an der Isar brachen wir abends auf nach Oberviehbach, wo wir - nach einem sehr herzlichen Empfang bei Brotzeit und Bier- im Theaterstadl zu Gast bei einer Aufführung der kurzweiligen Komödie "Die verhexte Hex" von Ralph Wallner bei der Stadlbühne Oberviehbach waren.

Vereinsabend mit der Theaterjugend

Zu einem abwechslungsreichen Vereinsabend lud unser Trachtenverein am 30. April die Bevölkerung in das Gasthaus Weingast ein.
Neben der Trachtenkapelle Dettendorf, den Aktiven, Jugend- und Kinderplattlgruppen des Vereins und eine Schar an Nachwuchsmusikanten und jungen Sangeskünstlern bereicherten erstmals auch unsere Jugendtheaterspieler diesen traditionellen Abend. Unter der Anleitung von Verena Nagl und Vroni Sewald wurden fleißig Sketche eingeprobt die für einige heitere Momente bei dieser gelungenen Veranstaltung sorgten.
Auf der Bühne wurden folgende kurze Szenen gespielt:
  • "Zimmerreservierung" mit Johanna Jackl und Martin Impler
  • "Die Parkbank" mit Toni Mayr, Vroni Impler, Miriam und Samuel Nagl
  • "Immer diese Fremdwörter" mit Maria Berger und Stefan Ransberger
Diese unterhaltsame Mischung wird daher wohl auch beim nächsten Mal aufrecht erhalten werden.

Brauereibesichtigung in Maxlrain
Auf Einladung der Schlossbrauerei Maxlrain besuchten im Januar 2013 23 Mitglieder unserer Theatergruppe unsere altehrwürdige Heimatbrauerei.
Unter der Führung der Brauereivertreter Alexander Eisenkolb und Anton Hoiss erhielten wir zunächst einen Überblick über die Geschichte des Schlosses und der seit 1636 bestehenden Brauerei im Speziellen. Die Besichtigung führte uns anschließend aufschlussreich in die verschiedenen Räumlichkeiten der Brauerei wie Sudstätte, Labor, Lagerkeller oder Abfüllanlage. Dort lernten wir die unterschiedlichen Brauverfahren, Brauprozesse sowie die Feinheiten der diversen Bierspezialitäten kennen.
Nach der gut einstündigen Führung durch die Brauerei folgte der gemütliche Einkehr ins Maxlrainer Bräustüberl bei der wir sodann die gesehene Braukunst auch verköstigen durften. Unsere Gastgeber luden uns dabei zu Bier, Schweinshax oder Kasspatzn ein.
Beste Zutaten aus der Heimat, die handwerkliche Braukunst und die Sorgfalt im Umgang mit Heimat, Land und Leute macht die Maxlrainer Brauerei so sympathisch, so dass es nach diesem gelungenen Abend auch zukünftig heißen wird "Unserainer trinkt Maxlrainer".
Unser besonderer Dank gilt der Schlossbrauerei Maxlrain für diesen schönen Abend!

OVB am 17. Januar 2013

























Beschlossene Sache: Beteiligung am Dorfgemeinschaftshaus

Theaterverein baut auf die Jugend


Dettendorf/Kematen - Die Vorbereitung auf die anstehende Theatersaison läuft bereits, jetzt fand die Theatergruppe des GTEV Edelweiß Dettendorf-Kematen Zeit für die Ehrung langjähriger Mitglieder.

(weiterlesen...)


OVB am 19. November 2012

Mitgliederversammlung mit Wahlen der Theatergruppe - Heuer kein Adventssingen, dafür Sketche der Jugend

Zwei neue Jugendleiterinnnen fürs Theater


D
ettendorf/Kematen
- Höhepunkt der Mitgliederversammlung der Theatergruppe des Trachtenvereins Edelweiß Dettendorf-Kematen im alten Dettendorfer Schulhaus waren die Neuwahlen für verschiedene Posten.


(weiterlesen...)


OVB am 5. März 2012

Theater in Kematen - Premiere am 30. März im Gasthaus Weingast
Glenn Miller und Sauschwanzl


Kematen - "Vorhang auf" heißt es wieder im Gasthaus Weingast in Kematen am Freitag/Samstag, 30./31. März sowie Sonntag, 1./8. und Mittwoch, 11. April. "Glenn Miller und Sauschwanzl", so lautet der Titel der Komödie des Bühnenautors Christian Lex, die die Theatergruppe des GTEV Edelweiß Dettendorf-Kematen aufführen wird. (weiterlesen...)

OVB am 12 Januar 2012

Ehrungen für verdiente Laienspieler

Kematen - Mit guten, heiteren und nachdenklich stimmenden Bühnenstücken erfreut die Theatergruppe des GTEV "Edelweiß" seit Jahren zahlreiche Besucher. Die Mitglieder - ob als Laienspieler, Requisiteure, Bühnenbauer, Beleuchter oder auch im Souffleurkasten - stehen zu ihrer Leidenschaft zur Aufrechterhaltung heimatverbundener Kultur und bodenständigem Brauchtums. (weiterlesen...)

OVB am 14. April 2011

Theaterabende in Kematen

Kematen - Zu vergnügten Abenden lädt die Theatergruppe des GTEV Edelweiß Dettendorf-Kematen im Gasthaus Weingast in Kematen ein (weiterlesen...)

OVB am 9. April 2011

Probenendspurt für das Theater des GTEV Edelweiß in Kematen

"Der richtige Riecher"


Kematen - Für die Spieler der Theatergruppe des GTEV Edelweiß Dettendorf-Kematen hat die letzte Probenwoche begonnen. An insgesamt fünf Abenden wird im Gasthof Weingast in Kematen die bayerische Kriminalkomödie "Der richtige Riecher" der Autorin Heidi Faltlhauser aufgeführt. (weiterlesen...)


Dettendorf, März 2011

„Der richtige Riecher“in Kematen

 

Ein garantiert vergnüglicher Abend erwartet alleTheaterfreunde am Freitag, 15. April, am Samstag, 16. April, am Sonntag, 17.April, am Ostersonntag, 24. April und am Mittwoch 27. April, jeweils ab 20.00Uhr im Gasthof Weingast in Kematen

Die Theatergruppe des GTEV EdelweißDettendorf-Kematen spielt die bayerische Kriminalkomödie „Der richtige Riecher“der bekannten Autorin Heidi Faltlhauser, herausgegeben im MundArt-Verlag.


ZumInhalt:
Im Hause des Tierarztes Ludwig Stiegler steht die Hochzeit seiner einzigenTochter Monika unmittelbar bevor. Am Vorabend des großen Tages sind Silvia, diebeste Freundin und Brautjungfer und die eigens aus Stuttgart angereiste TanteHedwig vollauf damit beschäftigt, Monika auf den „schönsten Tag in ihrem Leben“vorzubereiten. Doch in dieser Nacht kehrt keine Ruhe ein im Hause Stiegler!Dafür sorgen das ungewöhnliche Verhalten der nervösen Braut und die nächtlichenAusflüge des eigenwilligen Hausschweins Xantippe.

Plötzlich tauchen zwei äußerstzwielichtige Gestalten Joschi und Charly auf, und das Chaos ist perfekt………..!

Ob und wie sich die Sacheaufklärt und wer am Ende den „richtigen Riecher“ hatte, können die Zuschauerdieser witzigen Kriminalgeschichte im Weingast-Saal erleben.

 

Der Kartenvorverkauf für die fünf Aufführungenbeginnt am Montag, den 28. März. Bei der Volksbank-Raiffeisenbank in Au,Miesbacher Str. 5 können die Platzkarten erworben oder unter der Telefonnummer08064/ 9080-0 reserviert werden. Wir bitten die Einheimischen nach Möglichkeitdie Karten direkt dort abzuholen. Für Auswärtige sind selbstverständlichReservierungen möglich.

 

Restkarten sind an derAbendkasse erhältlich. Reservierte Karten sind bis spätestens 19.30 Uhr an derAbendkasse abzuholen. Für Kinder bis 12 Jahre sind die Eintrittspreiseermäßigt. Bereits ab 18.30 Uhr ist der Saal geöffnet; damit haben alleTheaterbesucher die Gelegenheit, sich noch vor der Aufführung von der bekanntguten Küche der Wirtsleute Weingast verwöhnen zu lassen.

Alle weiteren Informationensind auf der Homepage der Theatergruppe unter www.theater.dettendorf.de   oder unter www.theater-kematen.de  zu finden.

 

Die Theatergruppe freut sich auf eine zahlreicheBesucherschar!

Dettendorf, März 2010

"D' Wahl-Lump'n" werden aufgeführt

Vorverkauf startet am 15. März

Kematen - An insgesamt fünf Abenden führt die Theatergruppe des GTEV "Edelweiß" Dettendorf-Kematen heuer die bayerische Komödie "D' Wahl-Lump'n" des Bühnenautors Peter Landstorfer im Gasthof Weingast in Kematen auf. Alle Theaterfreunde dürfen sich bei Vorstellungen auf einige garantiert vergnügliche Stunden freuen. Premiere ist am Freitag, 26. März. Weitere Aufführungstermine sind am Samstag, 27. März, am Sonntag, 28. März, am Ostersonntag, 4. April, und am Mittwoch 7. April. Beginn von "D' Wahl-Lump'n" ist jeweils um 20 Uhr.

Der Kartenvorverkauf für die fünf Aufführungen beginnt am Montag, 15. März; bei der Volksbank-Raiffeisenbank in Au können Platzkarten erworben oder unter Telefon 08064/90800 Reservierungen vorgenommen werden.

Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich. Reservierte Karten sind bis spätestens 19.30 Uhr an der Abendkasse abzuholen. Für Kinder bis zwölf Jahre sind die Eintrittspreise ermäßigt. Bereits ab 18.30 Uhr ist der Saal geöffnet; damit haben alle Theaterbesucher die Gelegenheit, sich noch vor der Aufführung von der Küche der Wirtsleute Weingast in Kematen verwöhnen zu lassen. Weitere Informationen unter www.theatergruppe.dettendorf.de.vu.

Dettendorf, Februar 2010

„D`Wahl-Lump`n“ inKematen

 

Ein garantiert vergnüglicher Abend erwartet alleTheaterfreunde am Freitag 26. März, am Samstag, 27. März, am Sonntag, 28. März,am Ostersonntag, 4. April und am Mittwoch 7. April im Gasthof Weingast inKematen jeweils um 20.00 Uhr.

 

Die Theatergruppe des GTEV EdelweißDettendorf-Kematen spielt die bayerische Komödie „D` Wahl - Lump`n“ desbekannten Bühnenautors Peter Landstorfer.

 



Zum Inhalt des Stückes:

In der kleinen GemeindeStöttham, irgendwo in Bayern, da ist die Welt noch in Ordnung. Man lebtbeschaulich und auch in der Gemeindeverwaltung geht alles seinen ruhigen Gang.

Der langjährige BürgermeisterFranz-Xaver Irlacher und sein Gemeindediener Ignaz Wimmer erledigen die Amtsgeschäftesehr bedächtig und auf ihre ganz eigene Art.

Der anstehendenBürgermeisterwahl kann der amtierende Bürgermeister Irlacher und seinGemeinderat getrost entgegensehen, ist er doch seit Jahren der einzige Kandidatfür dieses Amt.

 

Doch eines Tages zieht einNeubürger in Stöttham zu und er verspricht, frischen Wind in den beschaulichenOrt und endlich Schwung in die verstaubte Gemeindeverwaltung zu bringen. Unterstützungfindet er bei einer Gruppe von Frauen, die mit der bisherigen Arbeitsweise desBürgermeisters und seines Beamten gar nicht zufrieden sind.

Ein heißer Wahlkampf um denBürgermeisterposten entbrennt….

 

Die Spieler sind mit vielSpaß und Eifer mitten unter den Proben und freuen sich auf eine zahlreicheBesucherschar aus nah und fern.

 

Der Kartenvorverkauf für die fünf Aufführungen beginntam Montag, den 15. März; bei der Volksbank-Raiffeisenbank in Au könnenPlatzkarten erworben oder unter der Telefonnummer 08064/ 9080-0 Reservierungenvorgenommen werden.

Restkarten sind an derAbendkasse erhältlich. Reservierte Karten sind bis spätestens 19.30 Uhr an derAbendkasse abzuholen. Für Kinder bis 12 Jahre sind die Eintrittspreiseermäßigt. Bereits ab 18.30 Uhr ist der Saal geöffnet; damit haben alle Theaterbesucherdie Gelegenheit, sich noch vor der Aufführung von der Küche der Wirtsleute Weingastverwöhnen zu lassen.

Alle weiteren Informationensind auf der Homepage der Theatergruppe unter www.theatergruppe.dettendorf.de.vu zu finden.


Archiv