2003: Da Raubapfaff

Eine bairische Raubergschicht in drei Akten und Vorspiel von Peter Landstorfer.

 

Zum Inhalt:

Der Raubhauser Gust und seine Räuberbande werden zufällig Zeugen eines tödlichen Unfallls des neuen Pfarrers von Keitersberg. Nach kurzem Zögern entschließen sich die drei, dass der Gust die Rolle des Pfarrers übernehmen soll. Sein Gspusi, die Rothen Res, mimt fortan seine Pfarrersköchin und sein Kumpane, der Hetzinger Jackl soll die geldigen Honoratioren des Dorfes ausrauben während die Gemeinde den Sonntagsgottesdienst besucht. Soweit der Plan.

In der Tat umgesetzt ergibt sich für die in kirchlichen Angelegenheiten ungeübte Rauberbande freilich ein verwechslungsreiches Versteckspiel mit allerlei verzwickten Situationen der zunächst noch ahnungslosen Gemeindebürger gegenüber.

Die Darsteller:

 

Raubhauser Gust ................................. Alex Wurm

Rothen Res ........................................ Johanna Berger

Hetzinger Jackl ................................... Sepp Mayr jun.

Mesner ............................................. Martin Huber

Bürgermeister ..................................... Martin Mark

Bräu ................................................. Christian Hanke

Annamirl ............................................ Karin Müller

Kupplingerin ....................................... Maria Luger

Siachlerin .......................................... Irmgard Engelsberger

Gendarmerie-Vorsteher ........................ Alex Bacher

Schlucker .......................................... Martin Brunnhuber

 

Spielleitung:

Sepp Mayr sen.

Theatergruppe Dettendorf-Kematen [-cartcount]